In Zeiten von Corona…

einrichtungsberatung-zuerich

In Zeiten von Corona…

Wir sitzen alle in einem Boot in dieser speziellen Zeit.

Deshalb versucht das Beste daraus zu machen. Tut die Dinge, für welche ihr im hektischen Alltag immer zu wenig Zeit hattet. In den eigenen 4 Wänden gibt es so Einiges, was man machen kann.Von Ausmisten, bis hin zum Wände streichen, Balkon und Terrasse auf Vordermann bringen – für all das hat man jetzt endlich genügend Zeit.

Endlich “das Projekt Terrasse” in die Hand genommen

 

Diese Zeit lässt uns auch bewusst unsere vorhandenen Sachen nutzen und schätzen, da man sich mit den Dingen “zufriedengeben muss”, die man bereits hat. Natürlich bieten aktuell zahlreiche Onlineshops die Möglichkeit neue Sachen online zu bestellen, doch bietet sich diese spezielle Zeit bewusst an, sich mit den bestehenden Dingen auseinanderzusetzen und diese zu nutzen. Nun kann man “schon lange Gekauftes” nutzen, aufstellen, zum Dekorieren verwenden, etc.

Nutzt diese Zeit zuhause, denn gerade in den letzten Wochen ist es auch umso wichtiger geworden, dass man sich in seinen eigenen 4 Wänden rundum wohlfühlt. Dass man gleichzeitig einen Ort zum Arbeiten, einen Rückzugsort zum Entspannen, die Kinder genügend Platz zum Spielen und einen Ort an dem “noch Alles in Ordnung ist” zum Verweilen hat.

Ebenso von grosser Bedeutung ist es  auch eine gewisse Ordnung zu haben (vorallem in Haushalten mit Kindern:-)), da durch das ständige Zuhause sein, das Chaos schneller ausbricht als gewohnt.

Da ist es ein Segen, wenn man sich von überflüssigem Gerümpel bereits entledigt hat und nur noch die “wichtigen Sachen” an den “richtigen Ort” versorgen muss. So hat man im Handumdrehen nach einem Homeoffice Tag noch schnell das Wohn- oder Kinderzimmer aufgeräumt.

Vorallem in so einer konfusen Zeit, hilft uns die äussere Ordnung einen klaren Kopf zu behalten.

Auch gewisse Routinen helfen uns den Alltag weiterhin aufrechtzuerhalten und gleichzeitig ein behagliches Wohngefühl zu schaffen . So ist zum Beispiel das “Betten machen und Lüften des Schlafzimmers” am Morgen ein Ritual, dass einerseits den Tag einläutet und zusätzlich eines, welches ein Zufriedenheitsgefühl auslöst, da man am Morgen bereits etwas “Sichtbares” in kurzer Zeit erledigt hat. Zudem hat man den ganzen Tag und vor allem am Abend Freude daran ein schönes gemachtes Bett zu haben.

einrichtungsberatung-zuerich

“Morgenstund hat Gold im Mund”

Es sind die kleinen Routinen, unsere Lieben, das Schätzen unseres Wohnraumes und unserer vorhandenen Sachen, die uns in den verschiedensten Situationen helfen, uns weiterhin wohlzufühlen und zufrieden zu sein.

Nutzt die Zeit und bleibt gesund.

Jessica Frei