DIY Weihnachtsschmuck black&white

Interior Design

DIY Weihnachtsschmuck black&white

Noch bevor der letzte Weihnachtstag um ist, muss ich euch noch unseren selbstgemachten Weihnachtsschmuck zeigen.

Man kann ihn als Weihnachtsbaumschmuck, Geschenkeanhänger, Adventskranzdeko, etc. verwenden. Als “Schwarz-weiss” Fan und Fan von Allem was mit der skandinavischen Schlichtheit zutun hat, mussten die Anhänger in schwarz oder weiss sein und wurden mit schlichten Mustern mit schwarzen und weissen Keramikstiften verziert. Noch eine schwarz-weiss gekordeltes Geschenkschnur und der Scandi Weihnachtsschmuck für unseren Baum war fertig.

Und so geht’s:

Material:

  • Ausstechformen für Plätzchen in den gewünschten Motiven (Tannenbaum, Sterne, etc.)
  • Nudelholz oder etwas zum Ausrollen der Masse
  • selbsttrocknende Masse (Ton) in schwarz und weiss  (gibt es bei Sostene Grene z.B.)
  • schwarze und weisse Keramikstifte (man kann hier natürlich auch farbige Stifte verwenden)
  • schwarz-weiss gekordelte Geschenkschnur (man kann hier ebenfalls auch  ganz andere Farben verwenden)
  • Zahnstocher zum “Löcherstechen”

Zuerst rollt man die Masse in der gewünschten Dicke aus. Ich empfehle die Masse nicht zu dünn auszurollen (ca. 4-6mm sind perfekt) damit, der Schmuck nicht gleich bricht, falls dieser mal zu Boden fällt. Man kann natürlich auch dünneren und zierlicheren Schmuck basteln, so wie es einem am besten gefällt.

Und dann gehts los mit dem Ausstechen – wie als würde man Plätzchen ausstechen. Die ausgestochenen Figuren kann man dann am besten auf ein Backpapier legen, wo diese die nächsten 24-48 Stunden an der Luft trocknen können.

Falls man weissen und schwarzen Schmuck im selben Zug herstellen möchte, würde ich mit der weissen Masse starten und erst zur schwarzen Masse wechseln, wenn man mit der weissen Masse fertig ist. Die weisse Masse ist weniger hartnäckig, schneller und einfacher zum Entfernen. Bevor man nun mit den schwarzen Figuren beginnt sollte man den Untergrund und die Ausstechformen vor dem erneuten Ausrollen und Ausstechen schnell mit etwas Wasser und Spülmittel säubern und abtrocknen.

Sobald man alle Figuren ausgestochen und auf dem Backpapier ausgelegt hat, sollte man die Figuren, die man als Anhänger nutzen will, noch mithilfe eines Zahnstochers mit einem Loch versehen, bevor man diese dann 24-48 Stunden trocknen lässt.

Nach dieser Zeit kann man die Figuren nun nach Herzenslust beschriften, mit Mustern verzieren, etc.

Einrichtung

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Zum Schluss noch eine Geschenkschnur einziehen und in der gewünschten Länge verknoten – fertig ist der DIY Weihnachtsschmuck.

Jessica Frei